Newsletter
SUBSCRIBE

Email is empty

Email is incorrect

Email is used

Incorrect recaptcha

A letter with the confirmation link was sent to you by mail

Please check your inbox

BLOG / AVS4YOU

Videos sind fast überall: auf Webseiten für Unterhaltung und Nachrichten, Live-Streaming-Plattformen, in sozialen Netzwerken, usw. Sie können Ihre eigenen Videos machen oder diese sich einfach im Internet ansehen. Jedoch entstehen manchmal einige Probleme beim Anschauen eines Videos auf verschiedenen Geräten. Die beste Lösung ist in diesem Fall ein Videokonverter. Sie helfen Ihnen, das Format eines Videos umzuwandeln, damit Sie jedes darunter auf Ihren Lieblingsgeräten abspielen könnten. 

In diesem Beitrag geht es um die Vor- und Nachteile der Online- und Offline-Videokonvertern.

Wieso brauchen Sie einen Videokonverter

Obwohl Videos üblicherweise im Internet immer für jedes Gerät verfügbar sind, gibt es einige Gründe, Videokonverter online oder auf einem PC zu nutzen.

  • Videos auf allen Geräten abspielen: manche Handys, besonders alte Modelle, unterstützen nicht alle Videoformate. Wenn Sie sich das Video auf allen Geräten anschauen möchten, sollen Sie dieses in ein gängiges Format konvertieren.
  • Freigeben in sozialen Netzwerken: Sie wollen lustige Videos mitteilen, unterstützen aber manche Plattformen nur bestimmte Formate. Damit Ihre Videos in allen populären sozialen Netzwerken abgespielt werden, brauchen Sie ein Videokonverter.  
  • Bearbeitung eines Videos: viele können die Dateigröße und Auflösung für bestimmte Zwecke wechseln. Manchmal braucht man aber erweiterte Bearbeitung, wenn man z.B. Bildfrequenz, Bitrate, Audioqualität und andere Parameter mit einem Videokonverter ändern möchte. 

Vor- und Nachteile der Online-Videokonverter

Online-Videokonverter erlauben die Konvertierung eines Videos gerade im Internet. Diese haben manche offensichtliche Vorteile:

  • Sie sind kostenlos. Manche grundlegende Funktionen sind auch ohne Anmeldung verfügbar.
  • Sie sind einfach. Online-Videokonverter sind benutzerfreundlich und man muss diese nicht installieren. Sie können Online-Videokonverter ohne zusätzliche Anweisungen meistern.
  • Sie sind funktionsreich. Online-Videokonverter haben eine gute Funktionalität und unterstützen viele Formate. Sie können also das passende Format und Bildauflösung für Ihr Video einstellen. 
  • Sie sind benutzerfreundlich und erlauben am meisten das konvertierte Video Ihren FreundInnen oder KollegInnen direkt per E-Mail oder in sozialen Netzwerken mitteilen. 

Trotz den zahlreichen Vorteilen, haben Online-Videokonverter auch Nachteile.

  • Internetzugang erfordert. Wenn man eine schwache oder gar keine Verbindung hat, läuft die Konvertierung schief. 
  • Langsame Konvertierung. Wenn Ihre Internetverbindung langsam ist, kann Konvertierung stundenlang dauern. 
  • Speicherdauer. Konvertierte Dateien werden normalerweise ganz kurz auf den Servern gespeichert. Wenn Sie diese nicht herunterladen, sollen Sie alles erneut anfangen.
  • Beschränkungen. Kostenlose Versionen haben Beschränkungen auf die Größe eines Videos. Das macht den Prozess auch schwieriger. Manchmal können sogar angemeldete Benutzer große Videos nicht konvertieren. 
  • Weniger Funktionen. Die Funktionalität der Online-Videokonverter ist üblich begrenzt, also gibt es keine benutzerdefinierten Einstellungen.

Stärken und Schwächen der Offline-Videokonverter

Offline-Videokonverter sind ein traditionelles Konvertierungstool. Sie haben viele Funktionen und transparente Anleitungen. Auch Nichtfachleute können diese beherrschen. Man soll bloß einen Offline-Videokonverter installieren, dann ist alles ein Kinderspiel. Offline-Videokonverter haben auch natürlich Vor- und Nachteile. Beginnen wir mit den Stärken:

  • Keine Internetverbindung erforderlich. Offline-Videokonverter können ganz ohne Internet funktionieren. Man kann Videoformate offline umwandeln. 
  • Funktionalität. Offline-Videokonverter haben alle nötigen Videobearbeitungsfunktionen, unterstützen alle gängigen Formate und gewährleisten also die hohe Kompatibilität Ihrer Videos.
  • Benutzerfreundlichkeit. Mit Offline-Videokonvertern kann man Parameter der Ausgabedatei wie Bildauflösung, Video-Bitrate, Bildfrequenz, usw. einstellen. Audioparameter wie Bitrate, Kanäle, Signalverarbeitung, usw. können auch reguliert werden.
  • Bearbeitung großer Dateien. Offline-Videokonverter sind gut in der Konvertierung großer Videos. Mit zahlreichen Einstellungen können Sie die Qualität auch großer Dateien so hoch wie möglich machen.

Es ist aber ein Haar in der Suppe. Wie jede Software haben Offline-Videokonverter manche Schwächen:

  • Freemium-Lizenzierung. Offline-Videokonverter haben viele nützliche Funktionen, manche darüber sind aber nicht kostenlos. Wenn Sie fortgeschrittene Optionen für Videobearbeitung brauchen, müssen Sie manchmal zahlen.
  • Schwierigkeit. Überfluss der Funktionen und Einstellungen macht Offline-Videokonverter für manche Benutzer wirklich kompliziert. Man soll eine Menge von Papieren lesen, bevor man anfangen kann. 
  • Hohe Anforderungen. Offline-Videokonverter laufen auf den leistungsstarken Computern. Für die Bearbeitung großer Videos und hohe Qualität, braucht man einen modernen PC mit guter Leistung. 

Was ist für den Durchschnittsbenutzer am besten?

Obwohl Online-Videokonverter offensichtliche Vorteile haben, sind diese nicht immer die beste Lösung für die Benutzer. Sie sind gut für schnelle Videokonvertierung. Wenn Sie jedoch große Dateien konvertieren sollen, die auch viele Einstellungen erfordern, sind Offline-Videokonverter die beste Idee. Offline-Software ist flexibler, leistungsfähiger und funktionsreicher. Damit wird die möglichst beste Qualität der Ausgabedatei erreicht.

AVS Video Converter, einer der besten Videokonverter für Sie

AVS Video Converter, eine kostenlose App für Konvertierung und Bearbeitung der Videos, ist eine gute Lösung für Sie, wenn Sie ein leistungsfähiges und zuverlässiges Videobearbeitungstool brauchen.  Das hat alle Vorteile der Offline-Videokonverter und ist sogar in manchen Aspekten besser als die Konkurrenten. Wieso ist AVS Video Converter eine gute Idee für den Heimgebrauch:

  • AVS Video Converter ist kostenlos. Man zählt also nichts für die Konvertierung.
  • AVS Video Converter unterstützt alle gängigen Formate, darunter AVI, MP4, WMV, Blu-ray, 3GP, DVD, VOB, MPEG, H.263/H.264-Codec, DVR-MS, MKV, FLV, usw. Die ganze Liste der Formate ist auf der offiziellen Webseite verfügbar. 
  • AVS Video Converter beschleunigt die Video-Dekodierung, wenn Ihr Computer gute Videokarte hat.
  • Voreinstellungen erlauben Videokonvertierung für iPhone, iPad, iPod Touch, Samsung, Android-Tablett, Sony PSP, usw. 
  • Kommandozeile-Modus und gebrauchsfertige Konvertierungsvorlagen helfen Ihnen, Routinearbeit zu automatisieren. Mit diesem Modus kann man mehrere Videos auf einmal konvertieren.
  • Mit AVS Video Converter kann man Videos auf eine Webseite, YouTube, Facebook, Vimeo, Dropbox, Flickr, MySpace und andere populären Plattformen hochladen.          
  • Die Benutzeroberfläche von AVS Video Converter ist mehrsprachig. Die App unterstützt Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Koreanisch, Portugiesisch, Polnisch, Dänisch und Russisch.
  • AVS Video Converter hilft den Benutzern mit allen Funktionen und Leistung vertraut zu machen, indem alle nötigen Informationen freigegeben werden. 

Entdecken Sie mehr Möglichkeiten der AVS Video Converter in diesem Artikel. Laden Sie AVS Video Converter jetzt herunter und konvertieren Sie Videos in alle gängigen Formate für verschiedene Zwecke und Geräte.

Wenn Sie Fragen haben, stellen Sie diese in den Kommentaren. Wir freuen uns immer auf Ihr Feedback!